Springe zum Inhalt →

Muschus Tagebuch

Heute bin ich zum ersten Mal mit einer Straßenbahn gefahren, hatte ganz schön Angst, aber da Herrchen ganz ruhig neben mir saß, konnte ja nichts passieren. Dann war ich den ganzen Tag dort, wo Herrchen arbeitet. Trotz mehrfacher Ausreißversuche musste ich immer auf meine Decke im Hinterzimmer zurück, einige Kunden konnte ich trotzdem freudig begrüßen („WAS MACHT DENN DER HUND HIER???“). Mittags habe ich mir draußen allerdings einen Glassplitter in die Pfote gerammt, Herrchen musste den vorsichtig entfernen und mich danach erstmal trösten und pflegen. War aber halb so schlimm, nach der Arbeit bin ich dann eine Stunde durch den Schnee getollt und meine Pfote sieht auch wieder gut aus. Dann gabs noch Fressen zu Hause und nun bin ich fix und alle. Sieht man wohl auf dem Foto…
Gruß M. *wuff*

Klicken zum vergrößern

Veröffentlicht in Weblog

2 Kommentare

  1. Och wie niedlich. War ja auch ein aufregender Tag für ihn. LG Rieke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.