Springe zum Inhalt →

neue CDs

Jetzt gibt es endlich mal wieder ein paar CD-Empfehlungen, lange Zeit war bei den Neuerscheinungen nicht wirklich Tolles dabei, aber nun habe ich einige Dinge zusammen (Details siehe in der Linkliste) Absolut empfehlenswert sind die Klaviertrios von Brahms mit dem Trio Wanderer, die den Spagat zwischen risikoreichem Temperament und intensiver Klanggestaltung bravourös bewältigen. Die neueste Veröffentlichung vom Rias-Kammerchor widmet sich den Chorwerken von Igor Strawinsky. Während „Les Noces“ mir fast zu brav daher kommt, ist die Messe in eindrucksvoller meditativer Haltung sehr gelungen. Eine Entdeckung ist die Veröffentlichung der Sinfonien Nr. 6 und 10 des russischen Sinfonikers Nikolaj Miaskovskij. Während ich andere Sinfonien des Komponisten nicht so gehaltvoll finde, sind diese mitreißend komponiert, vor allem die einsätzige sechste hat großes dramatische Potenzial. In der Linkliste erhalten bleibt die 12. Sinfonie von Allan Pettersson, die meiner Ansicht nach beste Aufnahme von Petterssons Musik in den letzten Jahren überhaupt. Wer sich das 50minütige Werk für Chor und Orchester antut, sollte offen sein für eine angreifende Bekenntnismusik, für eine Ohrenwäsche der intensiven Art. Was Eric-Ericson-Chor und das Schwedische Rundfunksinfonieorchester in brillanter Aufnahmequalität (LIVE-Mitschnitt auch noch!) leisten, ist einzigartig.
Zum Schluss noch ein außergewöhnlicher Tipp: Im letzten Jahr spielte Hansjörg Albrecht in einem Konzert in Dresden einen Ausschnitt aus der Götterdämmerung in einer neuen Orgelbearbeitung. Bei Oehms ist nun diese Ring-Bearbeitung auf SACD erschienen. Hörenswert.

Veröffentlicht in hörendenkenschreiben

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.