Springe zum Inhalt →

zum Überleben

Le vent se lève! . . . il faut tenter de vivre!
L’air immense ouvre et referme mon livre,
La vague en poudre ose jaillir des rocs!
Envolez-vous, pages tout éblouies!
Rompez, vagues! Rompez d’eaux rejouies
Ce toit tranquille où picoraient des focs!


(Quelle) – aber das schönste Bild gibt es hier

(letzte Strophe aus „Le cimetière marin“ von Paul Valéry – Das ganze Gedicht gibt es im alten Blog.)

Veröffentlicht in Weblog

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.