Springe zum Inhalt →

Lotto

Da reg ich mich noch auf, weil wegen der 38 Millionen im Lotto-Jackpot Hinz und Kunz zu den Annahmestellen rennt. Lächerlich bei den Chancen, klar, das weiß jeder, der ein bißchen was von Mathematik versteht. Insofern völliger Blödsinn, überhaupt Lotto zu spielen, erst recht, wenn solche Massenbewegungen dazukommen [Vor mir im Geschäft stand ein Japaner, der ca. 20 Scheine für 280 Euro abgab…].
Und heute sehe ich nur mit einem Seitenblick, dass ich mit den Standardzahlen meiner Mutter gestern 4 Richtige „abgeräumt“ hätte. Was bei dem gestrigen Ansturm vielleicht 20 Euro bedeutet hätte. Nunja, vielleicht hätte ich mich doch in die 34950058392 Verrückten einreihen sollen, die auf die Weise übrigens wunderbar den Staatshaushalt mitfinanzieren… Auch toll: ein jeder maunzt über die blöden Steuern und haut das Geld, was er mit Rechnerei und Belegsammlung mühselig einspart, über seine Lottoscheine wieder raus. Sinn?

Veröffentlicht in Weblog

5 Kommentare

  1. Mit dem Geld, das man durch Rechnerei und Belegsammeln einspart, kann man halt nicht seinen Job an den Nagel hängen, da ist sogar noch die Chance höher, im Lotto zu gewinnen. ;o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.