Springe zum Inhalt →

Traum CXXVI

Fast zu wenig, um notiert zu werden, aber da es eine lange traumlose / traumerinnerungslose Zeit gab, dann doch dieses Fragment: Ich sitze in einem Konzert, zwei Musiker (Geiger?) spielen die „Silhouetten“ von Prokofiev [das Stück gibt es nicht, lediglich ein Klavierzyklus von Reger mit diesem Titel ist mir bekannt], einer der beiden geht dabei immer spielend in das ansteigende Auditorium hinein. Cut. Ich lese am Neujahrstag die Zeitung, entdecke, dass sie bereits das Datum 1.2.2017 trägt und muss laut lachen.

NB: in den Folgetagen gab es durch sehr unruhigen und unregelmäßigen Schlaf sehr viele Traumfragmente, die sich aber fast gleichzeitig mit dem Aufwachen ausgelöscht haben. Dennoch ist es gerade eine sehr traumlebendige Zeit.

Veröffentlicht in nuits sans nuit

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.