Springe zum Inhalt →

Johannes Rau †

Mit Rau stirbt eine Persönlichkeit, der ich von Kindesbeinen an verbunden bin – der gemeinsame Geburtstort natürlich; als ich Kind war, war er Ministerpräsident, in meiner Zeit in der Wuppertaler Kurrende und später habe ich ihn oft erlebt – und irgendwie war er nie der „dröge“ Politiker, sondern vor allem der Wuppertaler Jung, der mit der Schlägermütze über den Vohwinkler Flohmarkt spazierte. Die andere Seite war die seines nachdenklichen Intellektes, es mag sein, dass seine Gedanken nicht immer das hohe Image des Amtes des Bundespräsidenten trafen, aber ich konnte ihm immer zuhören, ihn verstehen. Er war auf der Seite der Menschen, sozialpolitisch engagiert, mittendrin, ein Urgestein der „alten“ SPD, zu der für mich auch z.B. Schmidt und Wehner gehörten. Eine Verlust, der mich traurig macht.

Veröffentlicht in Weblog

4 Kommentare

  1. Ja. Stimmt. Der war ein Guter. 😉

  2. wvs wvs

    Schauen Sie sich …. doch bitte einmal diesen Text an – ich bin sicher, das bringt ihr Bild von Rau ins Schwanken …. und bei mir ist auch noch etwas dazu angemerkt ….

    • …durch solch zwielichtige Demagogen-Artikel gerät da sicher nichts ins Schwanken – sorry, aber ich gehöre nicht zur Meckerfront auf Unterstellungsniveau. Und schon gar nicht post mortem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.