Springe zum Inhalt →

Sachsen, wie ich es liebe.

„René“ ist ja ein geläufiger Name und ich bekomme nun jedes Mal Gänsehaut, wenn ich bez. der Geiselnahme im Irak die O-Töne höre „die sollen den „Rönne“ freilassen“ – da wird mir bewusst, in was für einem Bundesland ich wohne, nämlich im Land von Nicol, Susen, Katlen, Madlen, Janett, Rönnee, Mirgo, Schakkeline, Sindy, Mandy, Sandy und Peggy. Nunja, einige Namen sind hier im Osten einfach beliebt, aber gibt es keine Instanz zwischen Wochenbett und Taufe, die den Eltern zumindest Herkunft, Aussprache und korrekte Schreibweise eines Namens beibringt?
Von sAlat oder Altar will ich hier erst gar nicht anfangen.

Veröffentlicht in Weblog

5 Kommentare

  1. ich mach mal weiter mit namen Claudscha,Sirgo,Katscha,Oandreoa,Gerda,Ekkehard,Dorsten,Hansi,Sondrao,Andre,Torben,Mige,Holgor,Bedra,Bedda,Ridda,Kaddi,Jann,Mordin,Svenni,Arnd,Olaf,Gora,Frang,Manuela,Sonja,Jörg,Moniga…
    Scheijn oda 😉

    • auf schwäbisch aber auch lustig (Frankreich ist ja sooo nah):

      dees isch mei Nikole, gell.

      Rogerle, kommsch jetzt rei, sgibt Essa…

  2. Ich habe sogar eine eigene Webseite Ich finde den Namen Schakkeline gar nicht so doof. Und meine Fans übrigens auch nicht. So bäh!

    Tschöß,
    die Schakki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.