Springe zum Inhalt →

Ich wusste es, …

…der Hund hat Charakter: als eben bei der Echo-Verleihung die Stimme von Xavier Naidoo erklang, stand der Hund von der Couch auf und verließ das Zimmer. Ich wollte ihn nach dem Song aus dem Körbchen zurückholen, aber er schien tief beleidigt…. Sorry, soll nicht wieder vorkommen, Hund.

Veröffentlicht in Weblog

8 Kommentare

  1. auch hunde haben so ihre charaktere. meiner zB. mag keine bananen. ggg

    • …das sollte aber hoffentlich nicht auch sein Hauptnahrungsmittel sein. Dann würd ich mich als Hund auch wehren *g*

  2. Also ich bin ja wahrlich kein Fan von Xavier. Aber verglichen mit ‚Wir sind Helden‘, ‚Juli‘ und den anderen Neudeutschen Sangeskatastrophen ist Herr Naidoo doch ein echter Künstler. Also wirklich!

    • hmm zum einen natürlich eine Geschmacksfrage, aber „besser“ oder „schlechter“ singt Frau Holofernes auch nicht. Der Unterschied liegt vor allem in den Texten, im Stimmtimbre und in der Art der Musik. Da komm ich mit Herrn Naidoo einfach nicht klar. Vor allem die leicht lebensberatungsschwangeren Texte erreichen mich einfach nicht…

    • Ja, was die Texte von Herrn Naidoo betrifft, hast du meine volle Zustimmung. *gg*

      Ich wein halt immer noch den Minimalisten der frühen Achtziger nach. Ein Sound wie von D.A.F. oder Foyer des Arts, das wär doch was.

    • Aber bitte… ich muss auch eingreifen und sagen, dass mir bestimmte Texte von Herrn Naidoo sicher nicht gefallen, aber gegen ein „Bitte gib‘ mir nur ein oh“ oder „Von hier an blind“… … … ??? Da muss ich doch Partei für den Mannheimer ergreifen. *g* Sorry, nur so zwischendurch… *puff*

  3. schon richtig aber mich interessiert (= spricht an) Musik immer als Gesamtes. Wenn Du Dir M.I.A.s Album „Arular“ anhörst, wirst du bei den Texten auch viel rausgebrüllten Mist feststellen, dafür ist die Musik wiederum genial. Das passt mir bei Naidoo eben ALLES nicht so recht. Aber da sind wir wirklich wieder beim Geschmack und ich verziehe mich (Hund…? HUND…? wo bist du?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.