Springe zum Inhalt →

Traum IV und V

ich weiß nicht mehr soviel davon, ein paar Fetzen von gestern und heute:

IV: ich bin umgezogen, und zwar zurück in meine alte Wohnung, ein paar schöne Szenen auf dem Flur mit wiedergefundenen Nachbarn, dann wird mir gesagt, ich soll draußen im Garten helfen. Dort sind zwei gut 10m lange quaderförmige, tiefe Gruben, parallel angelegt, ich buddel und schaufel Erde nach oben. Als ich aufwache, weiß ich nur noch von einem grausigen Gefühl.

V: nach diversen Besuchen von Orchesterproben in der Hochschule, die (warum auch immer) von einer Hornistin dirigiert werden, bin ich fernab dieses Gebäudes in einem Hotelzimmer, dort unterhalte ich mit dem Hausmeister der Musikhochschule. Ein fiependes Geräusch unterbricht uns, er zieht eine Art Pieper aus der Tasche, auf dem ein Lauftext erscheint: „15 Studenten vergiftet, sofort kommen“

Veröffentlicht in nuits sans nuit

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.