Springe zum Inhalt →

Traum VIII

Ich bin in einem Ferienort, womöglich Italien. Ein Haus dient zur Chorprobe, ich habe aber auch den Hund mit. Durch die Fenster sehen wir, wie eine Sturmflut vom Meer her bis an das Haus gelangt. Wir gehen hinaus und sehen, dass viele Menschen freudig (?) dem Wasser entgegenlaufen. Ich versuche mich mit einigen zurückgebliebenen zu unterhalten, stelle fest, dass es arrogante Schweden sind, die selbst auf Englisch nicht antworten wollen. Ich pfeife meinen Hund zurück, merke in dem Moment, dass er übersät mit Zecken ist. Das Chorprobenhaus ist nun eine verlassene Tierklinik, ich mache mich selbst daran, den Hund zeckenfrei zu machen, wobei ich feststelle, dass die Dinger den Teilen aus „Matrix“ verblüffend ähnlich sehen, allerdings kleiner sind. Das Tierkrankenhaus ist ansonsten sehr merkwürdig, viele alte Gerätschaften und ein Bassin, in dem Baby-Schildkröten schwimmen. Ich verpasse das gemeinsame Abendessen mit dem Chor. Abends kurve ich mit dem Auto durch die Gassen (orange) der kleinen Stadt. Ich halte neben einer Art Wetterstation, wo digital angekündigt ist: morgens Sonne, nachmittag Gewitter, abends bewölkt. Darunter hängt ein handgeschriebener Zettel: „es gibt kein Gewitter“, vermutlich um Touristen zu beruhigen.

Veröffentlicht in nuits sans nuit

9 Kommentare

  1. Puh. Ich kann mich nie so genau an Träume erinnern. Klasse.

  2. Cornetto di Bosco alias birdy Cornetto di Bosco alias birdy

    Ein Hund??? Ciao, Teo! Hat Dein Wellensittich in der Nacht gebellt? Oder bist Du richtig auf den Hund gekommen?.
    Wenn Du das Orgelstück mit den Legosteinen als mp3 hast, würde ich mir das gerne mal anhören. Sollte es eine CD geben, kaufe ich die natürlich auch (wegen der Tantiemen)…

    LG
    birdy

    PS: bei uns ist ab und an ein Leih-Hund. Ein liebes Kerlchen aber Kekse essen darf man in ihrer Gegenwart besser nicht. Dieser Blick dabei …

    • oh, birdy, schön dass du mich hier besuchst. Also: ich hatte nie einen Wellensittich, nur Nymphen. Jetzt habe ich einen Rosella, klick mal links im Menü auf „Arnie“. Den Hund habe ich sozusagen in „Dauerpflege“, gehört ansonsten meiner Mutter. Und eine CD ist sowieso grade in der Mache. Mail mir nochmal deine Adresse. Grüße!

  3. Spätestens bei dem Zeckenteil hätte ich aufwachen wollen…!!!
    Gruselig!!

  4. birdy birdy

    @ steppenhund genauso … nur, daß wir eine Cocker-Hündin haben. (Nein – nicht Joe C.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.