Zum Inhalt springen →

Explosion nebenan…

Schreck heute morgen: Ich schaue aus dem Fenster und nehme anstelle von Verkehr auf der Straße Polizeiabsperrungen, THW und Feuerwehr wahr. Als ich zu einer Veranstaltung das Haus verlasse, geleitet mich ein Polizist aus dem abgesperrten Bezirk. Auf meine Nachfrage, was denn passiert sei, antwortet dieser „Das lesen Sie morgen in der Zeitung“. Sehr beruhigend für einen Anwohner. Da ich erstmal nichts weiter sehen konnte, dachte ich, es handelt sich um eine Übung. War leider doch Ernst, eine Explosion in einem Wohnhaus auf meiner Straßenseite, paar Häuser weiter. Ich habe davon nichts mitbekommen, um die Uhrzeit habe ich tief und fest geschlafen (war auch fällig nach der letzten Nacht). Draußen stehen nun die Leute an den Absperrungen und gaffen, wo es nichts zu gaffen gibt, ein Kran stützt das Haus ab, Straßenbahnen und Autos werden umgeleitet, daher ist es gespenstisch ruhig unten. Verlassen und betreten kann ich meine „Zone“ jetzt nur mit Ausweis, aber den hab ich eh immer mit. Irgendwie ist einem aber doch sehr mulmig, wenn so etwas so nah passiert…

image_pdf

Veröffentlicht in Weblog

2 Kommentare

  1. Ja, sowas finde ich auch unheimlich. Auch wenn es nebenan brennt (hatte ich mal 2 Häuser weiter).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.