Springe zum Inhalt →

hankelmusik spielt im KIF

Ein besonderer Kammermusikabend läßt sich am Donnerstagabend um 20.30 Uhr im KIF (Kino in der Fabrik) erleben. „hankelmusik“ ist ein 2016 gegründetes, genreübergreifendes Dresdner Ensemble aus derzeit sechs jungen Musikerinnen und Musikern: Victoria Romann (Flöte), Anna Berwanger (Harfe), Felix Klingner (Violine), Maria Franz (Cello), Rebecca Fröhlich (Kontrabass) und Keno Hankel (Piano und Gesang) bewegen sich auf leichten und auch leisen Sohlen zwischen Klassik, Jazz und Folk und bringen als Besonderheit mit, dass sie die Geschichten und individuellen Vorlieben der einzelnen Musiker in die für das Ensemble eigens geschriebenen Stücke mit einbringen.

Für die besondere Klangfarbe des Ensembles aus Bläsern, Saiten- und Tasteninstrumenten haben Thomas Zoller, Marius Moritz, Felix Klingner und Keno Hankel – die letzteren drei sind Absolventen des Jazz-Rock-Pop-Studienganges an der Dresdner Musikhochschule – neue Kompositionen geschrieben. Ihre Klanglandschaften und instrumentalen Erzählungen – mal flächig, mal in romantischer Tradition, aber auch in „feuriger Ekstase“, so das Ensemble über die gespielte Musik, die sich im spannenden „Irgendwo zwischen U und E“ verortet (wer solche Grenzbegriffe kennt, weiß, dass man sie am besten auch gleich wieder lustvoll auflöst…)  – werden am Donnerstag im Konzert vorgestellt, nachdem hankelmusik vor eineinhalb Wochen schon auf der „Jungen Bühne“ beim renommierten Beethovenfest Bonn das Publikum begeistern konnte.

Trailer zum Konzert

Zum Vorab-Reinschnuppern: „Tauchfahrt“ von Keno Hankel

* facebook-Seite
* Website hankelmusik

Veröffentlicht in Features

Kommentaren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.